Pressemitteilungen

30.05.2017

pei tel startet Zusammenarbeit mit Industriemuseum Teltow

Engagement für die Region: Die pei tel Communications GmbH mit Sitz in Teltow bei Berlin unterstützt ab sofort das ebenfalls in der brandenburgischen Stadt ansässige Industriemuseum. Eine entsprechende Vereinbarung haben der Entwickler und Hersteller von hochqualitativen Kommunikationslösungen und Funkzubehörgeräten und der Verein Industriemuseum Region Teltow e. V. jetzt unterzeichnet. Die Zusammenarbeit umfasst die gemeinsame Durchführung von Informationsveranstaltungen und Betriebsbesichtigungen sowie die Bereitstellung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen durch die Firma pei tel. Darüber hinaus sieht die Vereinbarung auch die Möglichkeit für finanzielle und materielle Zuwendungen vor, etwa in dem Exponate vom Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Als erste Maßnahme wird am 1. Juni eine Lehrerfortbildung mit dem Thema „Hightech am Teltowkanal – Kommunikationslösungen und Funkzubehörgeräte für Behörden und Industrie" am Firmensitz von pei tel stattfinden.

„Wir sind ein regional verwurzeltes Unternehmen und wollen uns auch vor Ort engagieren. Die Zusammenarbeit mit dem Industriemuseum ist für uns darüber hinaus besondes attraktiv, da wir auf diese Weise auch die Gelegenheit bekommen, Menschen für technische Berufe zu interessieren und zu gewinnen“, sagt Thomas Martin, Geschäftsführer von pei tel. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1991. Damals bestand die Aufgabe lediglich in der Versorgung der neuen Bundesländer mit Produkten des Technologiekonzerns peiker. Heute entwickelt und produziert pei tel in Eigenregie Autotelefone mit webbasirender Telematikanbindung und Funkzubehörgeräte für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Der Großteil der Produkte kommt inziwschen weltweit zum Einsatz. „Wir wollen weiter wachsen und sind daher immer auf der Suche nach begeisterungsfähigen und technikaffinen neuen Mitarbeitern. Bewerbungen von Interessierten sind jederzeit willkommen“, erklärt Martin.

Das Industriemuseum Region Teltow hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Entstehung und Entwicklung des produzierenden Gewerbes in der Stadt und dem Umland zu informieren. Von der Porzellanherstellung über den Feingerätebau und die Automatisierung bis hin zur Elektrotechnik und Kommunikationselektronik wird das breite Tätigkeitsspektrum der früher und heute ansässigen Firmen und Industrieanlagen aufgezeigt. Zu sehen sind eine Vielzahl historischer Exponate, Dokumente und Schautafeln. Zum Museum gehört ferner ein „Informationszentrum Berufsorientierung“, in dem sich Schüler, Eltern und Lehrer über verschiedene aktuelle Branchen und Berufsfelder informieren können.

Weitere Informationen zum Industriemuseum Region Teltow unter: www.imt-museum.de

 

Pressekontakt:

Markus Sigmund
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leonardo-da-Vinci-Straße 2
14467 Potsdam
Tel.: 0331-81707435
Fax: 0331-81707436
presse@markus-sigmund.de

Bildquelle: Industriemuseum Teltow

Bildquelle: Industriemuseum Teltow